Gauthing 2017

Heute fand das Gauthing 2017 statt.

Clemens berichtete – stellvertretend für die gesamte Gauführung – ausführlich von den zahlreichen Aktionen des Gaues im Jahr 2016 und 2017. Besonders die Lager in Schweden, Castrop-Rauxel und Kall, aber auch die Neugründung von einer Meute sowie einer Ranger/Rover-Runde wurden lobend erwähnt.
Da die Gauführung für zwei Jahre gewählt wird, stand keine Neuwahl an und Clemens, Nina und Robert werden noch ein weiteres Jahr die Geschicke des Gaues leiten.
Auch dieses Jahr konnte der Gau wieder ein beachtliches finanzielles Plus dank Vesters zuverlässiger Arbeit als Kassenwart verbuchen. Er kündigte aber an, spätestens nächstes Jahr das Zuschusswesen abgeben zu wollen.

Der Ausblick für das restliche Jahr 2017 lässt Großes erhoffen. Auf der Agenda steht die Gründung einer weiteren Meute schon diesen Dienstag, der Kirchentag, das Pfingstlager an einem noch geheimen Ort, das Sommerlager in den Niederlanden sowie das Bundeslager in Wittenberg bevor dann das Herbstlager bei Dorsten die Lagersaison für dieses Jahr schließt.

In einer spannenden Kopf-an-Kopf-Abstimmung setzte sich schließlich Pia durch und ist für ein weiteres Jahr Gauthinggräfin. Somit bleibt fast alles beim alten.

Zumindest eine Neuwahl gab es dann aber doch noch. Kassenprüferin ist ab sofort Nathalie.

Und es gibt auch eine neue Beauftragung: Lorenz und Fjell sind ab sofort für das Pfadfinderhaus sowie das komplette Material des Gaues verantwortlich.

Im Anschluss lud die Thinggräfin und Gauführung noch zum Pizza essen ein und weil es so ein schöner sonniger Tag war, gab es im Anschluss noch einen Besuch im Eiswerk.

 

^SR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.