Eine unerwartete Reise

IMG_0734

Eine unerwartete Reise – Das war das Motto des Pfingstlager 2013, welches die Pfadfinder aus Rheinbach und Meckenheim zusammen mit Pfadfinderstämmen aus Aachen und Troisdorf in Ahrhütte verbracht haben. Unerwartet war vor allem das Wetter. Regenhosen und Gummistiefel wurden eingepackt und alle hatten etwas Sorgen wegen einer Unwetterwarnung. Doch am Ende stellte sich heraus, dass Sonnencreme und kurze Hose die bessere Ausrüstung für dieses Pfingstlager gewesen wären.
Direkt nach der Ankunft am späten Freitag Nachmittag begannen die knapp 40 Teilnehmer mit dem Aufbau der Zelte. Für einige sollten es die ersten Nächte in Kohten oder Jurten, wie unsere Zelte heißen, werden.

IMG_0335

Der Samstag begann mit einem Stationenlauf, der die Teilnehmer nicht nur durch den Wald, sondern vor allem auch durch die Geschichte des kleinen Hobbits führte. An verschiedenen Stationen spielten sie die Geschichte des Buches nach, um an den vom Drachen bewachten Schatz zu gelangen. Zum Schluss konnte der Drache Smaug mit Pfeil und Bogen überlistet werden.
Als die Abenteurer nachmittags schließlich wieder am Lagerplatz eintrudelten wurden noch der Platz und das schöne Wetter genutzt, um Fußball und weitere Spiele zu spielen.

IMG_0729

Am Sonntag, dem Tag mit der Unwetterwarnung, wurde nach einem Gottesdienst unter freiem Himmel wieder viel draußen in der Sonne gespielt. Trotz ziemlich kalten Wassers trauten sich dann auch viele für ein sehr erfrischendes Bad in die Ahr.
Nach dem Mittagessen machten sich die Teilnehmer auf dem Weg zu einem Geländespiel. Nachdem einigen Stunden Rennerei und vielen Kämpfen um Lebensbändchen begannen schließlich auch schon die Vorbereitungen für den bunten Abend. Aufgrund der gemischten Gruppe aus verschiedenen Stämmen war dieser wohl so bunt wie lange nicht mehr. Es begann mit einer spannenden Regatta aus selbstgebauten Booten. Nach der traditionellen Tschai-Zeremonie, musikalischen Darbietungen einzelner Sippen und verschiedenen Spielen endete der bunte Abend schließlich mit einer Traumreise, bei der sich die Pfadfinder von dem anstrengenden Wochenende erholen konnten.

Nach dem bunten Abend setzte schließlich auch der angekündigte Regen ein. Am frühen Morgen mussten zwar ein paar Leiter ausrücken um die Zelte vor dem starken und anhalten Regen zu sichern, doch die meisten Pfadfinder überstanden auch diese regnerische Nacht unbeschadet. Montags stand schließlich der Abbau an und das Lager wurde gemeinsam beendet.
Es ist immer wieder eine schöne Erfahrung Pfadfinder aus anderen Stämmen kennen zu lernen. Wir danken den Aachener Pfadfindern, dass sie dieses abwechslungsreiche Lager vorbereitet haben. Es war für alle eine schöne Zeit. ^PH

IMG_0434

IMG_0268IMG_0718

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.